AC’97 Audio Codec

Noch keine bewertungen
Herunterladen kostenlos

Beschreibung

Der Name AC’97 ist eine Abkürzung für Audio Codec ’97, der bereits auf das Jahr 1997, in dem dieser Audiostandard entwickelt wurde, hinweist. Für die Erstellung dieser Software waren die Intel Architecture Labs verantwortlich, verwendet wird der Codec in erster Linie für On-Board-Chips von Mainboards. Etwas seltener nutzen auch Soundkarten oder Modems AC’97. Dabei wird mit Hilfe von AC’97 eine hochqualitative Audio-Architektur (16- oder 20-Bit) definiert, die auch Surround-Sound für den PC unterstützt. Der Nachfolger HD Audio wurde von Intel dann im Jahr 2004 veröffentlicht, dieser war mit AC’97 allerdings nicht abwärtskompatibel.

Funktionen

Vorteil der oben bereits erwähnten neuen Alternative HD Audio waren die deutlich größeren Fähigkeiten bei der Definition von Ausgabekanälen, die jedoch von vielen Motherboards gar nicht unterstützt werden. Aus diesem Grund wäre AC’97 trotz seines mittlerweile sehr fortgeschrittenen Alters für viele Zwecke bis heute noch durchaus ausreichend. Allgemein enthalten Chipsätze mit einer integrierten Audiokomponente zwei oder drei Komponenten. Dazu zählen der AC’97-Digital-Controller, der Analog-Codec von AC’97 sowie ein OEM Riser Slot und die dazugehörige Karte. Verschiedene Hersteller haben eine solche Audio-Architektur für PCs als Minimalausrüstung genutzt, um Computer mit Multimediafähigkeiten zu versehen. Zudem wurde eine Reihe von verschiedenen Versionen durch Intel veröffentlicht.

Vergleich

Die Software AC’97 wurde von den Intel Architecture Labs für einen sehr speziellen Zweck entwickelt. Aus diesem Grund gibt es zu diesem Standard nur sehr wenige Alternativen, deren Entwicklung sich kaum gelohnt hätte. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der von Avance Logic entwickelte Treiber G732 dar, der als Standard für verschiedene Hardwarekomponenten zur Verfügung gestellt wurde. Wer sich also selbst als Bastler betätigen und aus verschiedenen Produkten selbst einen Computer zusammenbauen möchte, kann sich auch auf diesen Standard verlassen, wenn man nicht mit AC’97 arbeiten möchte.

Abschluss

Wie bereits oben erwähnt wurde, haben die Intel Architecture Labs sich im Laufe der 90er Jahre einen fast schon legendären Ruf bei der Entwicklung von Hard- und Software entwickelt. Viele von diesem Anbieter zur Verfügung gestellten Varianten werden bis heute in der Computerwelt genutzt. Auch AC’97 hat wichtige Grundlage gelegt, die von ähnlichen Codecs, unter anderem von HD Audio, in späteren Jahren noch weiter entwickelt wurden. Alles in allem war AC’97 somit ein wichtiger Schritt auf dem Weg, der bei PCs zu echten Multimediafähigkeiten führte, die in ganz verschiedenen Bereichen bis heute sehr wichtig sind.

Bewertungen

Schreiben sie eine rezension

Ihre meinung ...

You must be logged in to post a comment.

Noch keine bewertungen