iTunes

Noch keine bewertungen
Herunterladen kostenlos

Beschreibung

Mit iTunes hat der Computerhersteller Apple eine Software geschaffen, die zum Abspielen, Organisieren, Konvertieren, Brennen und zum Kaufen von Musik, Filmen und anderen Inhalten genutzt werden kann. Damit ist dieses Programm eine umfangreiche Möglichkeit zur Verwaltung von Multimedia-Dateien. Darüber hinaus lassen sich mit Hilfe von iTunes auch die Inhalte von iPods, iPhones oder iPads verwalten, die an den jeweiligen Computer angeschlossen werden. Zudem bietet iTunes natürlich eine nahtlose Integration mit dem iTunes Store, über den Apple diverse verschiedene Medieninhalte zum Kauf anbietet. Dieser hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten Umsatzbringer des Konzerns überhaupt entwickelt.

Aktuell wird iTunes sowohl für das Betriebssystem Mac OS X als auch für verschiedene Versionen von Windows angeboten. Die Unterstützung von Windows war für Apple vor allem deshalb wichtig, um dem iPod zum Erfolg zu verhelfen. Mit diesem Gerät war Apple von Beginn an zwar längst nicht der einzige Hersteller, der einen tragbaren MP3-Player im Angebot hatte, allerdings war die Integration von iPod, iTunes und der Möglichkeit, Musik so einfach wie möglich zu kaufen, von Beginn an richtungweisend für die gesamte Branche. Im Laufe der Jahre wurde iTunes dann immer mehr ausgebaut, um damit auch andere Inhalte abspielen und synchronisieren zu können. Mittlerweile können Nutzer darüber auch Filme, E-Books und andere Dinge erwerben.

Funktionen

In erster Linie ist iTunes noch immer ein Programm, mit dem Nutzer die Musik, die sie auf ihrem Computer gespeichert haben, sortieren, gruppieren und abspielen können. Über ein Netzwerk lässt sich mit Hilfe von iTunes die Musik darüber hinaus auch streamen, zudem kann man mit Hilfe dieser Software auch Filme abspielen oder Podcasts abonnieren und verwalten.

Abgesehen von diesen Basis-Funktionen, die zum größten Teil bereits von Beginn an integriert waren, bietet iTunes auch die bereits erwähnte integrierte Schnittstelle zum iTunes Store, in dem angemeldete Nutzer Musik und andere Medieninhalte kaufen können. Diese lassen sich dann wiederum mit einem iPod synchronisieren, für den iTunes die passende Verwaltungssoftware ist. Im Vergleich zu anderen Diensten hat Apple dabei von Beginn an großen Wert darauf gelegt, dass der Kauf von Musiktiteln oder anderen Inhalten so einfach wie möglich gestaltet wurde. So muss man sich als Nutzer lediglich ein Konto anlegen und dabei eine Zahlungsweise festlegen, anschließend reicht bereits das Anmelden mit Nutzername und Passwort, um im iTunes Store einkaufen zu können. Dieses Angebot hat sich bis heute noch immer nicht bei allen Anbietern als Standard etabliert, obwohl Nutzer eine möglichst einfache Nutzung erwarten.

Eine weitere Funktion von iTunes ist Genius, das bereits seit der Version 8 der Software verfügbar ist. Damit lassen sich Wiedergabelisten erstellen, deren Songs zueinander passen. Dazu werden die Genius-Informationen nach dem Start von iTunes über das Internet an Apple geschickt. Dort werden sie dann mit anderen Genius-Nutzern verglichen und zurück an den jeweiligen Nutzer geschickt. Wenn man dann ein Lied unter iTunes abspielt und auf die Genius-Funktion klickt, wird automatisch eine auf diesem Lied basierende Wiedergabeliste erstellt. Gleichzeitig werden in der Genius Sidebar noch weitere Titel angezeigt, die dazu passen und die über den iTunes Store gekauft werden können.

Vergleich

Neben iTunes gibt es mittlerweile eine ganze Reihe weiterer Programme, die ähnliche Funktionen bei der Verwaltung von Musik und Geräten, die mit iOS als Betriebssystem laufen, bieten. Dazu zählen unter anderem Tomahawk und doubleTwist, die beide als kostenlose Versionen sowohl für Windows als auch für Mac OS X erhältlich sind, außerdem gibt es das JRiver Media Center, ein Programm für Windows-Rechner, das jedoch gekauft werden muss.

Insgesamt bieten die Alternativen zu iTunes in der Regel ähnliche Funktionen wie das Original. Das bedeutet, dass es vor allem von den Vorlieben des Nutzers abhängt, für welche Software er sich letzten Endes entscheidet. Wer lediglich auf die Verwaltung der eigenen Medieninhalte bedacht ist, kann sich bedenkenlos für eine der Alternativen entscheiden, besonders die kostenlosen Varianten bieten für Windows-Nutzer dabei durchaus ein interessantes Angebot. Allerdings fehlt hier natürlich der nahtlose Zugriff auf den iTunes Store, sodass man neue Musik auf andere Art kaufen muss.

Abschluss

Alles in allem hat sich iTunes in den vergangenen Jahren zu einem sehr umfangreichen Programm entwickelt, das zudem eine sehr übersichtliche Benutzerführung bietet. Für viele Nutzer ist die nahtlose Integration mit dem iTunes Store ein weiteres Argument, das für die Verwendung von iTunes zur Verwaltung der eigenen Medien-Dateien spricht.

Wer jedoch bereits über viele solcher Dateien verfügt und diese nicht über iTunes kaufen möchte, kann auch andere Programme nutzen. Allerdings bieten kostenlose Versionen in der Regel ähnliche Funktionalitäten wie iTunes, sodass es sich in den meisten Fällen nicht unbedingt lohnt, auf eine Kopie als Alternative zum Original zu setzen.

Bewertungen

Schreiben sie eine rezension

Ihre meinung ...

You must be logged in to post a comment.

Noch keine bewertungen