Bloodshed Dev-C++

Noch keine bewertungen
Offizielle website kostenlos

Beschreibung

Unter dem Namen Dev-C++ ist eine Software bekannt, die als Entwicklungsumgebung von Programmierern genutzt werden kann. Das Programm stammt ursprünglich aus dem Hause Bloodshed, seit dem Jahr 2011 wird es allerdings von Orwell weiterentwickelt. Dev-C++ läuft sowohl unter Windows als auch unter Linux und verfügt als quelloffene Software über eine Lizensierung unter dem GPL-Modell. Das bedeutet, dass man sich die Software kostenlos aus dem Internet herunterladen und installieren kann, außerdem können Entwickler selbst an der Evolution dieser Software mitarbeiten. Das Projekt wird auf der Seite SourceForge zur Verfügung gestellt und wurde ursprünglich von Colin Laplace gestartet.

Funktionen

Grundsätzlich stellt Dev-C++ ein sogenanntes “Integrated Development Environment” (IDE) dar, das für die Programmiersprachen C und C++ genutzt werden kann. Die Software kann auch in Kombination mit Cygwin oder einem anderen GCC-basierten Compiler verwendet werden. Ein wichtiger Aspekt von Dev-C++ ist die Verwendung von DevPaks, die eine Erweiterung der Programmierumgebung darstellen. Sie bieten zusätzliche Libraries, Vorlagen und Werkzeuge und man kann beliebig viele DevPaks nutzen, wenn man mit Dev-C++ an der Entwicklung von Programmen arbeitet. Nutzer können auch selbst eigene DevPaks entwickeln und diese auf der Seite kostenlos hosten, damit andere Entwickler sich diese ebenfalls herunterladen können.

Vergleich

In der Kategorie IDE werden Programme zusammengefasst, die es ermöglichen, die Entwicklung von Software so weit wie möglich ohne Medienbrüche vorzunehmen. Solche Programme verfügen normalerweise über verschiedene Komponenten, zum Beispiel einen Texteditor, einen Compiler und einen Debugger. Es gibt eine ganze Reihe solcher Entwicklungsumgebungen, die für viele unterschiedliche Programmiersprachen erhältlich sind und jeweils ganz eigene Vor- und Nachteile aufweisen. Speziell für die Programmierung mit C und C++, die auch mit Dev-C++ möglich ist, gibt es eine kaum überschaubare Vielzahl an Alternativen. Dazu zählen unter anderem Programme wie Anjuta, CodeLite oder KDevelop, darüber hinaus gibt es jedoch noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten.

Abschluss

Aufgrund der Vielzahl von Entwicklungsumgebungen, die Programmierer nutzen können, lässt sich kaum sagen, welche davon besonders gut und welche eher weniger gut sind. Die Tatsache, dass eine Software nach rund fünf Jahren wiederbelebt wurde, zeigt bereits, dass es durchaus Nutzer gibt, die gerne mit diesem Programm arbeiten und sich sogar die Mühe machen, es weiterzuentwickeln, obwohl es eine ganze Reihe anderer Alternativen gibt. Alles in allem sollte man sich also als Entwickler selbst im Internet umschauen und sich für seine bevorzugte Variante entscheiden. Die meisten Alternativen sind ohnehin als kostenlose Downloads verfügbar, da sie als Open-Source-Projekte entwickelt wurden.

Bewertungen

Schreiben sie eine rezension

Ihre meinung ...

You must be logged in to post a comment.

Noch keine bewertungen